Dienstag, 28. Juni 2011

Alpha3 in Bild und Ton

Zwei Video-Podcasts beschäftigen sich mit der jüngsten Haiku Alpha Version.

Techview Podcast #111

Das erste Video ist Leszek Lesners Vorstellung der neuen Alpha3 Features in der Folge 111 seiner Podcast/Screencast Reihe.
In einer knappen halben Stunde präsentiert Leszek viele der Neuerungen und Verbesserungen der Alpha; von den überarbeiteten ShowImage und MediaPlayer, über die Unterstützung tausender Drucker durch Gutenprint, bis zu den neuen Dateisystemen anhand eines ext4 Images und den Möglichkeiten des Fenstermanagements durch Stack&Tile.
Ich glaube, nicht alles was er vorstellt ist wirklich brandneu mit der Alpha3 gekommen, aber es wird ein guter Überblick über den momentanen Stand geboten.

Linux Action Show #S17E05

Die beiden sehr... äh... energetischen Jungs der Linux Action Show (LAS) haben die Alpha3 zum Anlass genommen, Haiku in ihrem Videoblog vorzustellen. Normalerweise geht es bei LAS vorwiegend um Linux, doch zur Feier des Tages wurde ab 42:15 ein ca. 20-minütiges Haiku-Segment eingeschoben. Haiku wird dabei über den grünen Klee gelobt, was man natürlich gern mal hört, aber hoffentlich nicht zu Enttäuschungen führt wenn der Normalanwender zum ersten Mal Haiku bootet...
Richtigerweise weisen Bryan und Chris jedoch auf Haikus größte Schwächen hin: die wenigen verfügbaren Anwendungen und die beschränkte Hardware-Unterstützung. Läuft das System aber, sind die beiden vor allem vom Einsatz auf Netbooks begeistert und auch die Geschwindigkeit in einer virtuellen Maschine gefällt.

Ich hätte mir gewünscht, dass Haikus eigentliche Zielgruppe für die Alpha stärker betont würde: Entwickler, die das System und die Softwarelandschaft voranbringen wollen. Aber wer möchte schon ernsthaft meckern, bei so einem schmeichelndem Review?

Kommentare:

  1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  2. Das Video von Leszek gefällt mir gut.
    Auch das Video von den beiden Chaoten ist sehens- und vor allem hörenswert.
    Jetzt fehlt Haiku noch WPA für's WLAN, Video und Audio-Tag Unterstützung für WebPositiv (vielleicht noch Gnash als PlugIn), OpenJDK, und Hardwarebeschleunigung für Nvidia-Karten (neuere Bauart -Nouveau-).

    AntwortenLöschen
  3. Zumindest der erste Punkt, WPA, könnte ja was werden, jetzt wo Michael Lotz bald vollzeit eingreift. Die anderen Punkte wären zwat nett, aber nicht unbedingt notwendig für R1. Schön wären die Features natürlich schon, insbesondere Media via HTML5 wird bestimmt immer interessanter...

    AntwortenLöschen